Kontakt
Elektro Nakat
Hamburger Straße 22 a
22952 Lütjensee
Homepage:www.elektro-nakat.de
Telefon:04154 7175
Fax:04154 70501

BAFA-Förderung auch für Stiebel Eltron-Lüftungsgeräte
Bis zu 45 Prozent der Investitions- und Einbaukosten zahlt der Staat

Stiebel Eltron-Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung, die in Verbindung mit einer förderfähigen Wärmepumpe des Holzmindener Haustechnikexperten installiert werden, werden vom Staat bezuschusst. Bis zu 45 Prozent der gesamten Investitionskosten bekommen Bauherren zurück, wenn eine alte Ölheizung ersetzt wird – immerhin noch 35 Prozent sind es beim Austausch einer Gasheizung oder im Neubau.

Ausgew�hltes Produkt dieses Markenherstellers

Grundsätzlich gilt die aktuelle BAFA-Förderung für Heizungswärmepumpen. Werden Wärmepumpe und Lüftungsgerät jedoch gemeinsam über die Wärmepumpensteuerung geregelt, wird das Komplettsystem gefördert. Durch die Kopplung der Stiebel Eltron-Geräte können verschiedene Funktionen der Lüftungsgeräte (u.a. die Intensivlüftung) über die Regelung der Wärmepumpe aktiviert werden. Zu den förderfähigen Kosten gehören nicht nur die Geräte selbst, sondern auch das Verteilsystem, die Installation und weitere Umfeldmaßnahmen.

Zentrale Lüftungslösung LWZ 180/280

Eine intelligente Kombination mit einer förderfähigen Stiebel Eltron-Wärmepumpe bietet zum Beispiel das zentrale Lüftungsgerät LWZ 180/280. Es wurde speziell für den Einsatz in großzügigen Wohnungen, Einfamilienhäusern oder kleineren Gewerbeeinheiten entwickelt. Einheiten bis zu 250 Quadratmetern Fläche werden über das Lüftungsgerät problemlos mit frischer Luft versorgt. Das Premiumprodukt verfügt über hocheffiziente Ventilatoren. Sie senken nicht nur den Schallpegel, sondern gewährleisten auch einen gleichmäßigen, ausgeglichenen Volumenstrom – und sorgen somit für ein angenehmes Wohnklima. Bei Bedarf kann ein Enthalpiewärmeübertrager nachgerüstet werden, der einem Austrocknen der Raumluft entgegenwirkt. Außerdem können mit dem Lüftungssystem bis zu 93 Prozent der Wärmeenergie aus der Abluft zurückgewonnen werden.

Wenig Installationsaufwand beim dezentralen Lüftungsgerät LWE 40

Auch die Verbindung aus Wärmepumpe und dezentralem Lüftungsgerät LWE 40 ist förderfähig. Das LWE 40 ist insbesondere in der Sanierung eine gute Wahl. Die auch Pendellüfter genannten Geräte werden mindestens paarweise eingesetzt und arbeiten jeweils wechselseitig – so dass im Raum kein Unter- oder Überdruck entsteht. Eine zusätzliche Verrohrung ist nicht notwendig, die Geräte sitzen direkt in der Außenwand. Je nach Anforderung lassen sich bis zu acht Lüftungsgeräte über eine Steuereinheit und eine Bedieneinheit betreiben. Durch die regenerative Wärmeübertragung lädt sich der hochwertige Aluminium-Wärmeübertrager mit der Wärmeenergie der Abluft auf. Nach 40 Sekunden wechselt der EC-Ventilator die Richtung und befördert frische Luft von draußen in den Raum. Dabei wird die zuvor aufgenommene Wärmeenergie an die Zuluft abgegeben. So lassen sich Heizenergieverluste um bis zu 93 Prozent reduzieren.

Weitere Informationen zur BAFA-Förderung von Lüftungsanlagen gibt es online unter www.stiebel-eltron.de/foerderung

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems mgk GmbH

Zum Seitenanfang